Der Nussknacker

Musik: P. I. Tschaikowsky
Ballett in zwei Akten

 Der Nussknacker ist Weihnachten!

Schon über hundert Jahre nimmt Peter Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ einen festen Platz in der Theater- und Musikkultur der ganzen Welt ein. Eine Generation folgt der anderen, die Idole wechseln, die Mode kommt und geht, aber in jedem Winter führen Eltern ihre Kinder ins Theater und freuen sich über die Gelegenheit, noch einmal in die zauberhafte Atmosphäre dieses Balletts einzutauchen.

Nur in der Kindheit sind Traum und Wirklichkeit so untrennbar miteinander verbunden. Allein in dieser Zeit ist es möglich, sich von einem Moment zum anderen in die wunderbare Märchenwelt zu begeben und in den schönen Prinzen zu verlieben, der die Gefühle natürlich erwidert. Nur in der Kindheit verspricht der Weihnachtsbaum ungewöhnliche Abenteuer, und der mitternächtliche Stundenschlag kündigt die Erfüllung der unglaublichsten Wünsche an.

 

Von Peter Tschaikowsky im 1892 Jahr komponiert, hat „Der Nussknacker“ sofort die Herzen des Publikums erobert. Die einzigartige Partitur, die bis in unsere Tage ihren Zauber bewahrt hat, gilt wohl zu Recht als das populärste Werk Tschaikowskys, das er für die Ballettbühne geschrieben hat. Die literarische Vorlage für das Ballett war das romantische Märchen von E.T.A. Hoffmann „Der Nussknacker und der Mäusekönig“. Die Handlung spielt am Heiligabend in einem reichen und gastfreundlichen Haus, wohin zur frohen Weihnachtsfeier eine Menge Gäste kommen.

 

 

Die Tochter des Hausherrn, Marie, bekommt einen Nussknacker geschenkt – einen hölzernen Burschen zum Öffnen der hartschaligen Früchte. Überwältigt von den Eindrücken des turbulenten Festes,schläft Marie unter der riesigen Weihnachtstanne ein. Neben ihr der brave Nussknacker, dem in dieser Nacht bevorsteht, einen Angriff von Mäusehorden abzuwehren, und die Spielzeuge seiner kleinen Herrin in den Kampf zu führen. Von seiner Furchtlosigkeit entzückt, küsst Marie dankbar den tapferen Beschützer. Und - o Wunder! - dieser verwandelt sich in einen schönen Prinzen und führt das Mädchen in sein Zauberland. Mit dem Russischen Klassischen Staatsballett gelangt der Zuschauer in eine wunderbare Welt, in der lebendig gewordene Puppen tanzen, die bewaffneten Mäusescharen unter dem Druck der Spielzeug-Armee zurückweichen, und am Ende das Gute und die Liebe triumphieren. Die berauschende Schönheit der Musik, das tänzerische Können des Ensembles sowie die exquisite klassische Choreographie bescheren nicht nur den erfahrenen Liebhabern des klassischen Balletts, sondern auch den kleinen Anfängern, ein wahres Fest.

 

Loading the player...

Tickets telefonisch unter: 069-93 99 51 0 oder online bestellen.

Termine: 

Aschaffenburg 21.01.2018 Stadthalle 63739 Schloßplatz 1 16 Uhr
Bad Homburg 22.12.2017 Kurtheater 61348 Louisenstr. 58 19 Uhr
Bad Nauheim 29.12.2017 Jugendstil-Theater 61231 Elvis-Presley-Platz 1 19 Uhr
Bad Orb 20.01.2018 Konzerthalle 63619 Hortsstraße 19 Uhr
Bergisch Gladbach 18.12.2017 Bürgerhaus Bergischer Löwe 51465 Konrad-Adenauer-Platz 19 Uhr
Berlin 09.01.2018 Russisches Haus 10117 Friedrichstr.176-179 19 Uhr
Delbrück (Paderborn) 17.12.2017 Stadthalle 33129 Bokerstr. 6 16 Uhr
Dortmund 02.01.2018 Westfalenhallen, Goldsaal 44139 Rheinlanddamm 200 19 Uhr
Frankenthal 05.01.2018 Congressforum 67227 Stephan Cosacchi Platz 19 Uhr
Freudenstadt 07.12.2017 Kurhaus Kongresszentrum, Theatersaal 72250 Lauterbadstr. 5 19 Uhr
Friedrichshafen 03.01.2018 Graf Zeppelin Haus 88045 Olgastr. 20 19 Uhr
Fürth (Nürnberg) 20.12.2017 Stadthalle 90762 Rosenstr. 50 19 Uhr
Hamburg 14.01.2018 Mehr!Theater am Großmarkt 20097 Bankstr. 28 16 Uhr
Hanau 08.01.2018 CongressPark Hanau 63450 Schloßplatz 1 19 Uhr
Heidelberg 21.12.2017 Kongresshaus Stadthalle 69117 Neckarstaden 24 19 Uhr
Kaiserslautern 16.12.2017 Fruchthalle 67655 Fruchthallstr. 22 19 Uhr
Kirchheimbolanden 12.12.2017 Stadthalle an der Orangerie 67292 Dr.-Edeltraud-Sießl-Allee 2a 19 Uhr
Kirchheim u.Teck 13.12.2017 Stadthalle 73230 Stuttgarter Str. 2 19 Uhr
Kleve 15.12.2017 Stadthalle 47533 Lohstätte 7 19 Uhr
Leverkusen 28.12.2017 Forum 51373 Am Büchelter Hof 9 19 Uhr
Limburg 27.12.2017 Stadthalle 65549 Hospitalstr. 4 19 Uhr
Marburg 08.12.2017 Erwin-Piscator-Haus 35037 Biegenstr. 15 19 Uhr
Mülheim a.d.Ruhr 26.12.2017 Stadthalle, Theatersaal 45479 Theodor-Heuss-Platz 1 16 Uhr
Münster 19.12.2017 Stadthalle Hiltrup 48165 Westfalenstr. 197 19 Uhr
Neu Isenburg 10.12.2017 Hugenottenhalle 63263 Frankfurter Str.152 16 Uhr
Neuss 13.01.2018 Stadthalle 41460 Selikumer Str.25 19 Uhr
Neustadt a.d.W. 30.12.2017 Saalbau, Festsaal 67434 Bahnhofstr. 1 19 Uhr
Öhringen 16.01.2018 Kultura 74613 Herrenwiesenstr. 12 19 Uhr
Siegburg 23.12.2017 Rhein Sieg-Halle 53721 Bachstr.1 19 Uhr
Villingen-Schwenningen 04.01.2018 Neue Tonhalle 78050 Bertholdstr. 7 19 Uhr
Wetzlar 09.12.2017 Stadthalle 35578 Brühlsbachstr. 2b 19 Uhr
Wiesloch 06.01.2018 Palatin 69168 Ringstr. 17-19 19 Uhr
Würzburg 25.12.2017 Congress Centrum 97070 Pleichertorstr.12 16 Uhr

 

Tickets telefonisch unter: 069-93 99 51 0 oder online bestellen.

P.T.F. Deutsch-Russische Kulturförderungs GmbH, Alt Schwanheim 21, 60529 Frankfurt am Main